Mein Name ist Steffen Kramer D.O.® und bin seit über 10 Jahren in meiner Praxis in Eislingen (bei Göppingen) tätig. 

Person

Werdegang

1997
Beginn Physiotherapieausbildung
2000
Anstellung an verschiedenen neurologischen sowie orthopädischen Kliniken und Physiotherapiepraxen, sowie berufsbegleitende Osteopathieausbildung bei der Still Academy Deutschland in Stuttgart und Münster
2006
Eröffnung eigene Praxis für Osteopathie in Eislingen
2007
Beginn der Assistenz bei der Osteopathieausbildung der Still Academy Deutschland
2008
Anerkennung als Heilpraktiker
2010
Beginn meiner Dozententätigkeit bei der Still Academy Deutschland in den Fächern Gewebe/Faszien, Extremitäten und Auge/Ohr. Außerdem Präsentation meiner wissenschaftlichen Arbeit zur Erlangung der Marke D.O.® bei der Akademie für Osteopathie Deutschland. Titel der Arbeit: „Können osteopathische Behandlungen einen Beitrag zur Verbesserung von Miktionsbeschwerden (LUTS) bei Patienten mit benignen Prostatasyndrom (BPS) leisten?“

Fortbildungen

2006
„Die mentale Kraft in der Osteopathie“ (V. Benedetto)
2008
Beginn Fortbildung „Osteopathy in the Cranial Field“ beim Sutherland Cranial College of Osteopathy, Kurse in London, Leeds und in der Proizer Mühle in der Lüneburger Heide (mehrjähriges Programm). Und ausserdem Faszienbehandlung (Rob Kwakmann)
 
2010
„1. Fascia Research Course"(Uni Ulm)
2011
Beginn Fortbildung “Biodynamics of Osteopathy” bei Dr. Tom Shaver D.O. (Phase 1 bis 7 absolviert, neunjähriges Programm)
2014
Einstieg ins S.O.C.K.-Programm am „Swiss Osteopathic Center for Kids“ in Crans Montana (sechsjähriges Programm, bei dem es ausschließlich um die Behandlung von Säuglingen, Kindern und Schwangeren geht).

Qualitätsmerkmal D.O. ®

Die Marke D.O.® ist ein Qualitätsmerkmal vom Verband für Osteopathen (VOD) und wird nur an Mitglieder vergeben, die nach mehrjähriger Ausbildung zum Osteopathen eine Wissenschaftliche Arbeit/osteopathische Thesenarbeit erstellt und erfolgreich präsentiert haben. Ein Abstract meiner Arbeit mit dem Titel: „Können osteopathische Behandlungen einen Beitrag zur Verbesserung von Miktionsbeschwerden (LUTS) bei Patienten mit benignen Prostatasyndrom (BPS) leisten?“ kann unter folgendem Link eingesehen werden: www.osteopathie-akademie.de

Diese osteopathische Thesenarbeit wurde auf folgenden internationalen Kongressen präsentiert:

  • Sixth International Symposium on Advances in Osteopathic Research (Potsdam) 2010
  • International Congress of Osteopathic Medicine, Florence (Italy), April 2011
  • 9th International Osteopathic Symposium: Osteopathy and Research, Nantes (France), November 2012
  • 10th International Conference on Advances in Osteopathic Research” (ICAOR 10), Sao Paulo, Brasilien 2014